Konzept

Als erstes studentisch organisiertes Online Journal des kunstgeschichtlichen Institutes der Ruhr-Universität Bochum wagt GA 2 den Schritt aus den Vorlesungsräumen in die Öffentlichkeit. Mit GA 2 stellt das kunstgeschichtliche Institut der RUB eine multimediale Plattform zur Verfügung, auf der sich die Studierenden bereits während ihrer akademischen Ausbildung publizistisch in aktuelle kunsthistorische Wissenschaftsdiskurse einschalten können. Jenseits von Seminar- und Hausarbeiten stellt sich eine heranwachsende Generation von Kunsthistorikerinnen und Kunsthistorikern neuen Textformaten um kontroverse Forschungsthesen an der Schnittstelle zu gegenwärtigen Kultur- und Gesellschaftsdebatten in verdichteter und unmittelbarer Form zu bearbeiten. Es spiegeln sich hier nicht nur die breitgefächerten Forschungsschwerpunkte des kunstgeschichtlichen Institut wieder, GA 2 soll auch Raum bieten für politisch brisante Themen und ihre Reflexion in Kunst und Kunstgeschichte.

GA 2 ist die denkmalgeschützte Etage, auf dem sich das kunstgeschichtliche Institut auf dem Campus befindet. Hier wird diskutiert, gelehrt und gelernt. Was lag also näher, als das Journal nach diesem Knotenpunkt zu benennen?

 

Verantwortlich für die aktuelle Ausgabe:

Prof. Dr. Änne Söll

Kunstgeschichtliches Institut der Ruhr-Universität Bochum

Universitätsstraße 150

44780 Bochum